Besondere Bedürfnisse der Senioren

Flüssigkeitsbedarf

Flüssigkeiten, allen voran Wasser in ausreichender Menge sind unverzichtbar, um gesund zu bleiben, die ausreichende Feuchtigkeitsversorgung unseres Körpers, das Herausfiltern der Abfallstoffe in den Nieren und eine funktionierende Darmtätigkeit zu gewährleisten.

Doch mit zunehmendem Alter nimmt das Durstgefühl ab, um schließlich mehr und mehr zu verschwinden, wodurch die Gefahr einer Deshydratation zunimmt, die schlimme Folgen haben kann. Man muss sich also darin üben, „ohne Durst zu trinken“, indem man folgendes Schema beachtet:

  • Am Morgen: 1 große Tasse Kaffee/Tee und 1 großes Glas Wasser
  • Um 10 Uhr: 1 Glas Wasser oder 1 Kräuter-/Früchtetee (ohne Zucker)
  • Am Mittag: 2-3 Gläser Wasser
  • Am Nachmittag: 1 Tasse Tee/Kaffeeersatz/Schokolade ... (ohne Zucker)
  • Zum Abendessen: 1 große Schale Suppe
  • Am Abend: 1 Glas Wasser

Natürlich muss man in manchen Situationen mehr trinken (mehr als 1,5 Liter pro Tag): Wenn es heiß ist, wenn Sie Fieber oder Durchfall und/oder Erbrechen haben oder auch, wenn Sie Entwässerungstabletten nehmen.

In sehr seltenen medizinischen Fällen kann Sie der Arzt auffordern, weniger zu trinken. Dies ist jedoch nur sehr selten der Fall. Befolgen Sie auf jeden Fall den Rat Ihres Arztes.

Tipps, um ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen

Gewöhnen Sie sich an, mindestens 1,5 Liter Wasser pro Tag zu trinken.

Mindestens 1,5 Liter Wasser sollten in Form unterschiedlicher Getränke (stilles oder Sprudel-Wasser, Früchte- oder Kräutertee, Suppe, Bouillon, frischer und verdünnter Obstsaft …) getrunken werden.

Nutzen Sie die Vielfalt der Getränke.

Genug zu trinken hat außerdem einen positiven Einfluss auf die Verdauung.

Hüten Sie sich vor Ausreden wie: „Ich trinke lieber nicht so viel, sonst muss ich nachts aufstehen.“ Wenn das bei Ihnen der Fall ist, versuchen Sie, in der ersten Tageshälfte mehr zu trinken Fragen Sie Ihren Arzt um Rat.

Gewöhnen Sie sich an, „ohne Durst zu trinken“.

Trinken Sie den ganzen Tag über regelmäßig, auch wenn Sie nicht wirklich Durst haben.

Energiebedarf

Mit zunehmendem Alter neigen manche Menschen dazu, ihre Nahrungsaufnahme zu reduzieren.  Insgesamt gesehen ist jedoch der Energiebedarf eines alten Menschen nicht geringer als der eines jüngeren Erwachsenen.

Die Empfehlungen sehen eine Kalorienzufuhr von 30 bis 35 kcal / kg Körpergewicht vor; das bedeutet eine durchschnittliche Tageszufuhr von 2000 kcal für Männer und von 1800 kcal für Frauen. Diese Werte sind natürlich abhängig von der Intensität und Dauer der körperlichen Betätigung.

Quelques astuces pratiques essentielles
  • Verzichten Sie nicht auf Salz (außer auf ärztliche Anordnung). Ganz ohne Salz schmeckt das Essen sehr fad und Sie laufen Gefahr, Ihren Appetit einzubüßen. Nehmen Sie besser wenig Salz, dafür aber Jodsalz.Wenn Sie den Geschmack des Essens weniger wahrnehmen, würzen Sie Ihre Speisen mit Gewürzen. Kräutern, Würze oder einer Flocke Butter.
  • Bringen Sie Abwechslung in Ihre Mahlzeiten, denn immer das Gleiche zu essen ist eintönig und wenig appetitanregend. Halten Sie Ihre Essenszeiten ein: 3 Mahlzeiten am Tag, auch wenn Sie jedes Mal nur wenig essen. Reichern Sie Ihre Mahlzeiten an. Wenn Sie weniger essen, sollte das, was Sie essen, besonders nahrhaft sein: Streuen Sie geriebenen Käse über Ihre Nudeln und Ihr Gemüse, fügen Sie Ihren Gerichten ein Ei oder Milchpulver hinzu. Verwenden Sie keine kalorien- oder fettreduzierten Produkte.Reste vom Vortag müssen schnell aufgebraucht werden. Es wird empfohlen, sie nur einmal aufzuwärmen. Sie können auch in einer geeigneten Verpackung (fest verschließbare Dose, Lebensmittelfolie ...) eingefroren werden. Frieren Sie schon einmal eingefrorene Lebensmittel oder Speisen auf keinen Fall ein zweites Mal ein.
  • Es ist besonders wichtig, tierisches Eiweiß zu sich zu nehmen, um die Muskelmasse und -kraft  zu erhalten: Essen Sie ein- oder zweimal pro Tag Fleisch, Fisch oder Eier in einer ausreichenden Portion, sowie täglich 3 Portionen Milchprodukte.
  • Bewegen Sie sich so viel wie möglich. Gehen Sie spazieren, gärtnern Sie usw. Tägliche körperliche Aktivität() einem etwa dreißigminütigen
  • schnellen Fußmarsch entsprechend regt den Appetit an und erhält Ihre Muskelmasse und Ihre Fitness.
  • Aktivitäten in der Gruppe sowie ein gemeinsames Essen regen den Appetit an, fördern die Sozialkontakte, erhalten die Gesundheit und lassen Sie Neues entdecken.

Zum letzten Mal aktualisiert am