Häufige Gesundheitsprobleme im Alter

Verstopfung

Einer der Hauptgründe für Verstopfung ist unzureichende Flüssigkeitsaufnahme. Trinken Sie mindestens 1,5 Liter Wasser pro Tag, auf den ganzen Tag verteilt. Essen Sie 5 Portionen e Obst und Gemüse wegen ihres Ballaststoff- und Wassergehalts. Eine regelmäßige und angemessene körperliche Betätigung verbessert auch die Darmtätigkeit, also bewegen Sie sichmöglischst viel.

Wenn das Problem fortbesteht, sprechen Sie darüber mit Ihrem Hausarzt.

Tipps

Ein Glas Orangensaft oder einige Trockenpflaumen (weiche Dörrpflaumen finden Sie in jedem Supermarkt) am Morgen sind zur Bekämpfung von Verstopfung sehr effizient.

Gemüsesuppen erhöhen die Flüssigkeits- und Ballaststoffaufnahme.

Sodbrennen

Mit fortgeschrittenem Alter kannder Magen vermehrt Magensäure produziert. Dieses Phänomen kann durch bestimmte Medikamente noch verstärkt werden.

Wenn Sie an Sodbrennen, Magenkrämpfen oder Gastritis leiden, meiden Sie kohlensäurehaltige Getränke und Lebensmittel, die sich nur sehr langsam verdauen lassen, wie beispielsweise Frittiertes und sehr ballaststoffreiche Lebensmittel.

Versuchen Sie, nicht auf dem Bauch zu schlafen, heben Sie den oberen Teil Ihrer Matratze an, indem Sie beispielsweise eine alte Decke zwischen die Federung und die Matratze legen. Falls Sie Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Hausarzt.

Zum letzten Mal aktualisiert am