Regelmäßige, alters-und entwicklungsgerechte körperliche Aktivität

Das ganze Leben lang sind die Vorzüge einer regelmäßigenalters-und entwicklungsgerechten körperlichen Aktivität, besonders der regelmäßigen Ausübung eines Sports sowie gymnastischer Übungen, von entscheidender Bedeutung. Sie mindern das Risiko einer Herz-Kreislauf-Erkrankung, von Diabetes sowie einiger Krebsformen. Zudem verbessert körperliche Aktivität die Gesundheit der Muskeln und des Knochenbaus, sorgt für ein stabiles Gewicht und hat positive Auswirkungen auf die geistige Gesundheit und die kognitiven Fähigkeiten.

La pyramide de l'activité physique
©Ministerium für Sport

Die Pyramide für körperliche Betätigung zeigt auf der linken Seite die Empfehlungen für physische Aktivitäten für Kinder: Es wird empfohlen, 60 Minuten lang einer körperliche Aktivität nachzugehen, etwa Alltagsbetätigungen, Spiele und Freizeitsport oder körperliche Aktivitäten in einer Betreuungseinrichtung für Kinder, in der Schule oder im Sportverein. Ganz nach Vorlieben wird empfohlen, je nach Alter intensiv Sport zu treiben, nicht zu vergessen Übungen für die Beweglichkeit und den Muskelaufbau, 2 bis 3 Mal pro Woche. Die Spitze der Pyramide bilden Erholung und Entspannung und andere Freizeit-Aktivitäten. Die rechte Seite der Pyramide umfasst die Empfehlungen für Erwachsene: Es wird empfohlen, mindestens 30 Minuten pro Tag einer körperlichen Betätigung nachzugehen, etwa Alltagsbetätigungen, mäßig intensiver Sport. Intensive sportliche Betätigungen, vorzugsweise Ausdauersport, werden 3 bis 5 Mal pro Woche mindestens 20 Minuten lang empfohlen. Besondere Übungen für die Beweglichkeit und den Muskelaufbau werden 2 bis 3 Mal pro Woche mindestens 20 Minuten lang empfohlen. Die Spitze der Pyramide bilden Erholung und Entspannung und andere Freizeit-Aktivitäten.

Zur Stärkung der Gesundheit empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation die tägliche Ausübung einer dynamischen körperlichen Betätigung:

  • mindestens 30 Minuten für Erwachsene, einschließlich Senioren;
  • mindestens 60 Minuten für Kinder und Jugendliche.

Welche Arten von Aktivitäten kann man ausüben?

Mäßige Intensität: leichte Beschleunigung der Atmung und der Herzfrequenz, kein oder mässiges Schwitzen

  • Schnelles Gehen.
  •  Radfahren.
  • Schwimmen.
  • Aktiv an Spielen und Sport mit Kindern teilnehmen.
  • Tanzen.
  • Gärtnern.
  • Spiele mit Ball und Schläger.
  • Die Treppe statt des Aufzugs nehmen.
  • Den Hund ausführen.
  • Heimwerken usw.

Hohe Intensität: stark beschleunigte Atmung und beträchtliche Steigerung der Herzfrequenz, Schwitzen

  • Schnell schwimmen.
  • Sportliches Radfahren.
  • Jogging.
  • Sportliches Schwimmen.
  • Aerobic.
  • Mannschafts usw.

Hinweis: Die Intensität kann individuell und je nach körperlichem Einsatz variieren.

Hätten Sie’s gewusst? Es gibt einen Unterschied zwischen einer körperlichen Aktivitätund Sport.

Unter einer körperlichen Aktivität versteht man jede von den Skelettmuskeln erzeugte Bewegung, die für eine Erhöhung des Energieverbrauchs verantwortlich ist. (WHO, 2019)

Die körperliche Aktivität schließt also Sport ein, aber ebenso Aktivitäten wie Spiele, Arbeiten im Haushalt, Wandern usw.

Ein weiterer Unterschied besteht darin, dass Sport häufig im Hinblick auf einen Wettkampf betrieben wird.

 

Veröffentlicht unter der Verantwortung der Gesundheitsbehörde

Zum letzten Mal aktualisiert am